Realisierung

Realisierung

Dank der finanziellen und personellen Unterstützung von Sterntaler e.V. und des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur konnte nach über einem Jahr Pause die Realisierung des Tunnelfliegers im März 2019 umgesetzt werden.

 

Vorbereitend musste zunächst die Stromversorgung für die Hinterleuchtung der Wolkenpaneele durch die Firma Elektro Emrich aus Flonheim installiert werden. Da der Tunnel strengen Sicherheitsvorschriften unterliegt war es leider nicht wie ursprünglich gewünscht möglich die Leuchtstoffröhren der Tunnelbeleuchtung für die Dauer einer ‚Bettendurchfahrt‘ auszuschalten. Durch das Drehen der Leuchtstoffröhren im Bereich der Installation um 90° wurde die ursprüngliche und notwendige Leuchtdichte beibehalten, der visuelle Eindruck in Laufrichtung aber deutlich verbessert: Die Röhren stehen dem projizierten Papierflieger nun nicht mehr ‚im Weg‘ und die hinter den Paneelen installierten farbigen und weißen LED-Strahler geben der Wolkendecke die gewünschte Tiefe, Verschattung und Farbigkeit.

 

Die Wolkendeckenpaneele, gefertigt von der Firma Johannes Metallverarbeitung GmbH aus Ginnheim-Gustavsburg, wurden innerhalb kurzer Zeit von der Firma Halabis aus Ingelheim installiert. Eine intensive Phase der Feinabstimmung sämtlicher gegenseitiger Abhängigkeiten von Panelaufhängung, Ausleuchtung der Wolkendecke und Projektion des Papierfliegers, betreut durch unseren Tutor aus dem Studiengang Kommunikation im Raum, Marc Metzler, schloss die Arbeiten Anfang April 2019 ab.

 

Realisierung Tunnelflieger Projekt Realisierung Tunnelflieger Projekt Realisierung Tunnelflieger Projekt

Realisierung Tunnelflieger Projekt

Realisierung Tunnelflieger ProjektRealisierung Tunnelflieger ProjektTunnelfliegerTunnelflieger    Realisierung Tunnelflieger Projekt